Crossing All Over

Label: BMG, Polystar

1993 "Crossing All Over!" erscheint unter dem Label "Gun Records", aber im Vertrieb der Bertelsmann Media Group (BMG), was auch an der CD-Codenummer zu erkennen ist. Die Erstausgabe erscheint gleich in doppelter Ausführung, einmal als Einzel-CD und einmal als Doppel-CD mit Bonustracks auf CD 2.
1994 Vol. 2 wird herausgegeben.
1995 Ab Vol. 3 läuft die Serie komplett unter BMG.
1996 Mit Vol. 4 erscheint die erste echte Doppel-CD der Reihe.
1997 Ab Vol. 6 erscheinen nun bis einschließlich Vol. 15 nur noch Doppel-CDs.
1998 Vol. 7 stellt einen Ausnahmefall da: die CD wird unter dem Vertrieb der Universal Media Group herausgegeben und trägt eine abweichende CD-Codenummer.
1999 Mit "The Classix" erscheint die erste Special Edition.
2001 Polystar steigt mit Vol. 14 in den Sampler ein.
2002 Es erscheint die zweite Special-Edition (The Ballads), außerdem wird Vol. 7 re-released (siehe CD-Hinweis), damit laufen alle Ausgaben bis Vol. 13 alleine unter dem BMG-Vertrieb.
2003 Nach einer längeren Pause als sonst erscheint Vol. 16, erstmals seit 1997 wieder eine Einzel-CD.
2004 Ein Jahr läßt man sich Zeit zum Herausbringen der Vol. 17, die ein neues Design aufweist und wieder gewohnt als Doppel-CD erscheint.
2006 Im Juni 2006 erscheint die Vol. 18 - und obwohl man auf der Website schon begann, Titel für Vol. 19 zu voten, war mit Vol. 18 Schluss.


Besonderes

Volume 7 wurde 2002 re-released, weil es die einzige CD ist, die vorher nicht unter dem Vertrieb von BMG läuft. Anstelle von "Das Modell" befindet sich auf CD 2 Titel 2 "Asche zu Asche", der Interpret Rammstein ist gleich geblieben. Zudem gab es kleine Korrekturen bzw. Änderungen im Tracklisting.

 
Die Serie hatte auf crossing-all-over.de eine eigene Website, die aber irgendwann eingestellt wurde. Die Seite sah ungefähr so aus (leider fehlen ein paar Grafiken):

 
Zu Vol. 17 gab es einen Werbe-Screensaver. Wer ihn sich anschauen möchte, kann in hier herunterladen.