Fetenhits

Label: Polystar
Website: www.fetenhits.de

Die Fetenhits haben sich wirklich etabliert, schließlich gibt es außer KuschelRock kaum eine andere Serie, die man jederzeit komplett im Laden kaufen kann.

1995

Ende des Jahres erscheint die erste Fetenhits mit dem Titel "The Real Classics" unter dem Polystar-Label, das der PolyGram GmbH gehörte, ehe diese 1999 zunächst von Universal in die Universal Music Group eingebunden wurde und später als Ast von dieser als Polymedia Marketing Group GmbH produzierte. Letztenendes liefen die CDs aber die ganze Zeit unter einem Label.

1999 Es erscheinen zwei Limited Editions in einer Blechschachtel mit Nummerierung auf der Rückseite. Es wurden schätzungsweise 35.000 Stück von jeder CD hergestellt. Vorsicht mit der Nummer: ein klein wenig Waschbenzin und schwups ist sie weg :-) Bei der Fetenhits - The Rare Maxi Classics sind im Booklet alle bis dahin erschienenen 14 Fetenhits mit Titeln abgebildet.

2001 Es erscheint die erste "Best Of" CD.
Außerdem: es erscheint eine nicht nummerierte Limited Edition Disco-Schlager, die bei Karstadt und bei Marktkauf erscheint, beide Ausgaben unterscheiden sich ausschließlich in Farbe und Codenummer. Special: auf CD 1 singt Jeanette Biedermann "Er gehört zu mir". Außerdem ist das Tracklisting auf CD 1 / Track 6 falsch. Zwar sind auf diesem Track Cindy & Bert, aber nicht mit "Spaniens Gitarren" sondern mit "Immer wieder sonntags". 
2002 Mit "The Rare Party Classics" gibt es wieder eine limitierte Version, diesmal allerdings in einer Plastikbox anstatt in einer Metallschachtel. Die limitierte Nummer ist wie die Schrift ins Plastik eingraviert.
Zum Ende des Jahres gibt es wieder eine Best Of.
2003 Zum ersten Mal gibt es mit "Alpenparty" eine Fetenhits im Direktvertrieb von Polystar (Bestellhotline 0180 - 500 10 50, ca. 50 €). Außerdem wird DJ Deep damit beauftragt, passend zu zwei Fetenhits-Ausgaben eine Megamix-Maxi zu mixen.

Hingewiesen sei auf die Rubrik Einzelausgaben: Diverse Mixe. Die Ausgaben von FoxMix und FetenMix stehen zwar nicht im direkten Zusammenhang mit den Fetenhits, aber das Design ist sehr ähnlich. Der FetenMix trägt auf der CD-Hülle einen "Powererd By Fetenhits Aufkleber, außerdem sind im Booklet alle alle bis dahin erschienenen 24 Fetenhits-CDs (also ohne Spezialausgaben) abgebildet sowie Werbung für die Fetenhits. Beim FoxMix ist keine Werbung, aber auch hier ist eine Verknüpfung sicher zulässig. Außerdem gibt es unter "Diverse ab 2001" eine "Lady Hits" CD, die sicher auch in diese Serie einzuordnen ist.